Logistik ist heute eine komplexe, vielseitige und attraktive Branche mit spannenden und herausfordernden Tätigkeitsfeldern. Durch das Projekt ProfTrain werden Logistikprozesse durch plastische Modelle, gepaart mit interaktiven Simulationen, anfass- und begreifbar. Spielerische Elemente sollen Interesse für Logistik erzeugen, um mittelfristig dem Personalmangel in dieser Branche entgegen zu wirken. ...




Mehr erfahren

G auf Facebook folgen t auf Twitter folgen = Impressum / Datenschutz D Downloads
  Anmelden mit Facebook
Das Modell Beschaffungsstrategien im Detail Teil 2
von ProfTrain, veröffentlicht am 02.07.2013, um 10:35 Uhr


Fortsetzung von "Das Modell Beschaffungsstrategien im Detail":

Für das ungeschulte Auge mag das Modell technisch nicht sonderlich kompliziert aussehen. Man muss ja schließlich nur mit zwei Gabelstaplern und einem LKW ein paar Paletten herum fahren. Schön wär’s, denn ganz so einfach ist es eben doch nicht. Wir erklären Euch was da für eine Technik hinter steckt.


Die Zeitmessung und die Kontrolle, ob auch die richtigen Paletten be- und entladen werden und ob die richtigen Waren zur richtigen Zeit am richtigen Ort sind, basieren auf der RFID Technik. Das bedeutet, dass Gabelstapler, LKW und jede der Paletten mit sogenannten RFID-Transpondern (Tag) ausgestattet sind. Jeder dieser RFID-Tags hat eine eindeutige Nummer, so dass jedes getagte Objekt zu identifizieren ist. Des Weiteren sind insgesamt drei Antennen und ein Reader verbaut. Die Antennen, alle mit dem Reader verknüpft, erzeugen ein elektromagnetisches Feld und sobald einer oder mehrere der RFID-Tags, die aus einem Mikrochip und ebenfalls einer Antenne bestehen, in dieses Lesefeld kommen, können Reader und Tag kommunizieren. Das heißt, dass die Tags ausgelesen und beschrieben werden können.

Die erste Antenne befindet sich in Form eines Gates im Lager. Hier wird die Zeit gestartet, wenn der am Gabelstapler platzierte RFID-Tag gelesen wird. Im weiteren Verlauf des Spiels werden nun die einzelnen Paletten als erfolgreich verladen markiert, sobald sie beim Transport aus dem Lager zum LKW das Gate passieren.

Der zweite Lesepunkt dient als Rundenzähler für den LKW. Er ist unter der Rampe installiert. Der RFID-Tag des LKWs wird bei der Fahrt über die Rampe gelesen und erst nach der zweiten Überquerung ist die Fahrstrecke komplett zurück gelegt und die Entladung bei der Produktion kann beginnen.

Die dritte Antenne befindet sich unter der Produktionsstätte. Auch hier werden wie schon im Fall 1, die Paletten gelesen und als markiert angezeigt, sobald sie sich im markierten Bereich befinden. Ist die letzte erforderliche Palette im Lager angekommen, stoppt die Zeit und die Spielrunde ist zu ende.

Bei der zweiten Spielrunde wird es noch ein wenig komplizierter, denn hier gilt es, in 3 Zeitfenstern je 2 Paletten zu verladen. Wobei im letzten Zeitfenster auch die Reihenfolge der Entladung eingehalten werden muss. Uns ging es darum das Spiel noch etwas komplexer zu gestalten. Als Resultat muss bzw. müssen der oder die Spieler sich entscheide-n/-t was sie tun um unnötige Kosten zu vermeiden. Das könnte beispielsweise so aussehen, dass alle Paletten sofort verladen werden und damit die Zeitfenster nicht eingehalten werden oder aber fahren sie lieber oft mit dem LKW und nehmen dafür die Sprit Kosten in Form von Strafpunkten in Kauf. Hier ist die Kreativität und das mathematische Verständnis jedes einzelnen Spielers gefordert. Gerade das macht das Spiel so Interessant (auch für die Zuschauer natürlich).

Hoffentlich haben wir euer Interesse geweckt und konnten einen Einblick dafür schaffen, was für ein Aufwand es ist so ein Spiel zu programmieren.

Euer ProfTrain-Team

Bitte melde dich per E-Mail oder einem sozialen Netzwerk an, um zu kommentieren
Name
E-Mail
Neue Kommentare per E-Mail erhalten
oder:
Anmelden mit Facebook

Neue Kommentare per E-Mail erhalten:


      



Kategorie: Modell 1



Das Modell Beschaffungsstrategien im Detail Teil 1
von ProfTrain, veröffentlicht am 02.07.2013, um 10:27 Uhr


Das Modell soll verschiedene Beschaffungs- bzw. Anlieferungsstrategien darstellen. In zwei Spielrunden sollen drei unterschiedliche Beschaffungsstrategien vermittelt werden. Die Komplettanlieferung, die Just-In-Time- (JIT) und die Just-In-Sequenz-Anlieferung (JIS). Dabei wird in der ersten Runde nach der Komplettanlieferung verfahren. Die zweite Spielrunde kombiniertdie JIT und JIS Anlieferungen. Wie im echten Leben entstehen Kosten durch die Fahrt mit dem LKW (Transportkosten), die Zeit für das Be- und Entladen (Handlingkosten) und für verspätete oder falsche Anlieferungen. Diese Kosten werden in Form von Strafpunkten dargestellt und den Spielenden, sollten die Waren beispielsweise nicht im richtigen Zeitfenster geliefert werden, abgezogen.

Übersicht des Modells




Die Komplettanlieferung wird vorwiegend in der Vorratsbeschaffung eingesetzt. Bei dieser Strategie werden die Waren im Lager auf Vorrat gehalten und sind meistens einige Zeit im Lager eingelagert, um einen reibungsfreien Ablauf der Produktion zu ermöglichen. Das heißt, dass die Verspätungen der Lieferanten weitestgehend ohne schwerwiegende Konsequenzen bleiben, da genug Ware im Lager bereit steht. Der wesentliche Nachteil ist die Kapitalbindung durch relativ hohe Lagerbestände. Das heißt, dass dieses Kapital nicht liquide ist, also nicht direkt ausgebbares, sondern gebundenes Geld ist.

Die JIT und JIS Strategien dienen einer synchronen Produktbeschaffung, welche hohe Lagerbestände vermeiden soll. Es geht also darum, die Ware zur richtigen Zeit und in der richtigen Menge an den richtigen Standort zu liefern. Um das sicherzustellen werden die Lieferanten an entsprechende Verträge gebunden. Werden zudem die Teile in der Reihenfolge angeliefert, spricht man von JIS-Belieferung. Ziel ist also eine produktionssynchrone Warenanlieferung.

Station 1 Lager: An unserer ersten Station geht es, wie in der Realität, darum möglichst schnell und zur richtigen Zeit, bestimmte Paletten per Gabelstapler in einen LKW zu verladen. (JIT/JIS: hier zählt es auch die richtige Palette in der richtigen Zeit zu Verladen!)





Station 2 LKW Fahrt zur Produktion: Der LKW sollte bestenfalls von einer zweiten Person bedient werden. Diese Person steuert den LKW nun behutsam zwei Runden in dem markierten Rundkurs zwei Mal über die Rampe und hält dann, in einiger Entfernung zur Produktion (parallel). (JIT/JIS: an dieser Station muss man sich Gedanken über die Anlieferungszeit bzw. Anlieferungsreihenfolge machen, um möglichst wenige Strafpunkte zu kassieren!)

Station 3 Produktions-Lager: Als letztes soll jetzt noch, am besten von einer weiteren, dritten Person, ein zweiter Gabelstapler gesteuert werden um die Paletten aus dem LKW in den in der Produktion markierten Bereich (Bodenlager) abgestellt werden. (JIS/JIT: auch hier müssen die Paletten in den richtigen Zeitfenstern bzw. in der richtigen Reihenfolge eingelagert werden!)

Weiter gehts im Blogeintrag "Das Modell Beschaffungsstrategien im Detail Teil2"

Bitte melde dich per E-Mail oder einem sozialen Netzwerk an, um zu kommentieren
Name
E-Mail
Neue Kommentare per E-Mail erhalten
oder:
Anmelden mit Facebook

Neue Kommentare per E-Mail erhalten:


      



Kategorie: Modell 1



Entwurf des Palettenlagers Modell 1 JIT / JIS
von ProfTrain, veröffentlicht am 28.03.2013, um 11:28 Uhr
Planung des Palettenregals mit einem CAD-Programm

Nach einigem herumgetüfftel haben wir einen schönen Entwurf für unser manuell geführtes Palettenregal erstellt. Diesen wollen wir euch natürlich nicht vorendhalten und sind auf eure Meinungen gespannt.

Palettenregal



Den Bau wollen wir mit Alu-Lochwinkelprofilen , - Flach- und Vierkantstangen realisieren.
Die vorgesehene Stellplatzhöhe liegt bei 1,5 Metern. Den Maßstab haben wir natürlich unseren RC-Modellen angepasst. So sollte alles zusammen ein einheitliches Bild abgeben und gut spielbar sein.

Neben dem Modell 1 arbeiten wir bereits an dem Modell 2: Hochregallager. Dazu aber mehr in der nächsten Woche.

Frohe Ostern wünscht euch das ProfTrain-Team

Bitte melde dich per E-Mail oder einem sozialen Netzwerk an, um zu kommentieren
Name
E-Mail
Neue Kommentare per E-Mail erhalten
oder:
Anmelden mit Facebook

Neue Kommentare per E-Mail erhalten:


      



Kategorie: Modell 1



Fortschritte bei der Umsetzung
von ProfTrain, veröffentlicht am 15.03.2013, um 15:04 Uhr


Die ersten Spielversuche für unser Modell 1 könnt ihr auf den beiden Fotos betrachten. Das erste zeigt die manuelle Auslagerung mit Hilfe eines Gabelstaplers aus dem Palettenregal. Im zweiten seht ihr die Beladung vom LKW.

Auslagerung


Beladung LKW


Für das Modell erstellen wir als nächsten ein Lagerlayout um das dann aus Metall im originalen Maßstab anzufertigen.

Für unser Modell 2: Hochregallager, entwickeln wir zudem eine automatische Ein- und Auslagerung. Damit wollen wir später verschiedene Lagerstrategien vermitteln. Das automatisierte Hochregallager wird zudem nahtlos mit dem Modell 1 verbunden werden können.

Das ProfTrain-Team wünscht ein schönes Wochenende!

Bitte melde dich per E-Mail oder einem sozialen Netzwerk an, um zu kommentieren
Name
E-Mail
Neue Kommentare per E-Mail erhalten
oder:
Anmelden mit Facebook

Neue Kommentare per E-Mail erhalten:


      



Kategorie: Modell 1



Nächstes Update vom Modellbauer
von ProfTrain, veröffentlicht am 08.02.2013, um 15:02 Uhr


Heute haben wir wieder ein Update von unserem Modellbauer erhalten.

Auf den Fotos seht ihr die Fortschritte gegenüber letzter Woche. Jetzt geht es an die Feinarbeiten und die Elektrik. Neben einer kompletten Lichtanlage, wird auch ein Soundmodul eingebaut. Damit ist für originale Fahrzeuggeräusche und Beleuchtung gesorgt.

Fahrgestell des Sattelschleppers

Karosserie

Planenauflieger

Wir sind weiterhin sehr gespannt und freuen uns bereits auf die Auslieferung!

Das ProfTrain-Team wünscht allen ein schönes Wochenende

Bitte melde dich per E-Mail oder einem sozialen Netzwerk an, um zu kommentieren
Name
E-Mail
Neue Kommentare per E-Mail erhalten
oder:
Anmelden mit Facebook

Neue Kommentare per E-Mail erhalten:


      



Kategorie: Modell 1



Update vom Modellbauer
von ProfTrain, veröffentlicht am 01.02.2013, um 10:48 Uhr


In der Nacht von gestern auf heute haben wir von unserem Modellbauer ein Statusupdate des bestellten Sattelzugs erhalten.

Wie ihr auf den Fotos sehen könnt, stehen die Chassis bereits. Wir freuen uns auf die weiteren Fortschritte und berichten natürlich sobald wir Neuigkeiten haben.

Chassis Sattelschlepper


Chassis Sattelauflieger

Bitte melde dich per E-Mail oder einem sozialen Netzwerk an, um zu kommentieren
Name
E-Mail
Neue Kommentare per E-Mail erhalten
oder:
Anmelden mit Facebook

Neue Kommentare per E-Mail erhalten:


      



Kategorie: Modell 1



Warenlieferung
von ProfTrain, veröffentlicht am 29.01.2013, um 13:28 Uhr
RC Gabelstapler im Maßstab 1:14

Heute sind die zwei ferngesteuerten Gabelstapler für unser Modell der Beschaffungs-/Anlieferstrategien bei uns angekommen.

Bitte melde dich per E-Mail oder einem sozialen Netzwerk an, um zu kommentieren
Name
E-Mail
Neue Kommentare per E-Mail erhalten
oder:
Anmelden mit Facebook

Neue Kommentare per E-Mail erhalten:


      



Kategorie: Modell 1



Die erste Bestellung
von ProfTrain, veröffentlicht am 28.01.2013, um 13:17 Uhr


Zuletzt haben wir euch das erste Modell zur Umsetzung vorgestellt. Um eine möglichst realistische Darstellung der Logistik zu erreichen, haben wir uns für die Zusammenarbeit mit einem Fachmann im RC-Modellbau entschieden. Bei www.mw-rc-modellbau.de haben wir jetzt die ersten Komponenten zur Umsetzung des Modells „Beschaffungsstrategien“ bestellt.

Bestellung


Auf dem Bild seht ihr einen von zwei Gabelstaplern sowie einen LKW inklusiv Sattelauflieger und Zubehör. Den Aufbau übernimmt MW RC-Modellbau, da es sich hier um komplexe Funktionsmodelle, die mit original Sound und Licht ausgestattet sind. Natürlich alles fernsteuerbar, da alle unsere Modelle den Anspruch haben interaktiv spielbar zu sein.

Unser Modellbauer hält uns mit regelmäßigen Updates und neuen Bildern auf dem aktuellen Stand der Entwicklung. Natürlich gibt es alle Informationen auch hier auf unserem Blog.

In unserem nächsten Beitrag werden wir detaillierter über die Umsetzung des ersten Modells, zu Beschaffungs-/Anlieferstrategien informieren.


Bitte melde dich per E-Mail oder einem sozialen Netzwerk an, um zu kommentieren
Name
E-Mail
Neue Kommentare per E-Mail erhalten
oder:
Anmelden mit Facebook

Neue Kommentare per E-Mail erhalten:


      



Kategorie: Modell 1



Neue Artikel per E-Mail erhalten

E-Mail



 Alle Artikel

 Ankündigungen
 Projektidee
 Modell
 Allgemein
 Modell 1
 Modell 2
 Veranstaltung
 Weiterentwicklung
 Modell 3


s
Partner

Kategorien

Ankündigungen
Projektidee
Modell
Allgemein
Modell 1
Modell 2
Veranstaltung

Weiterentwicklung
Modell 3
© Hamburger Logistik Institut GmbH

Programmierung: Matthias Allmendinger